Ende des Analog / ISDN-Netzes

Ab 2018 funktioniert das Telefonieren nur noch über das Internet. Swisscom schaltet das bewährte Netz ab. Nicht nur Telefone müssen umgerüstet werden, auch Lifte oder Alarmanlagen.

Frage zur VoIP / Internet Umstellung

ISDN-Telefonanlagen Swisscom bietet KMU-Kunden weiterhin Anschlussmöglichkeiten für bestehende ISDN-Telefone an. Über das Produkt My KMU Office können maximal fünf Telefongeräte verwendet werden. Mit einem Smart Business Connect können einige Communications-Server auch nachträglich aufgerüstet werden.
ISDN-Telefone Bestehende ISDN-Geräte werden nicht mehr an die Swisscom-Internetbox angeschlossen werden können. Es gibt auf dem Markt Überbrückungslösungen. Swisscom bietet für diese Geräte keinen Support.
Wählscheiben-Telefon Für solche Geräte sind im Handel Adaptergeräte erhältlich. Mit dem analogen Anschluss der Internetbox funktionieren sie weiterhin mit Adaptern.
Übrige Telefone Modernere Analog-Geräte mit Tonwahl, auch schnurlose, brauchen keine Adapter und funktionieren weiter am analogen Anschluss der Internetbox.
Notrufsysteme Sie funktionieren am neuen digitalen Netz nicht mehr sicher. Solche Geräte entweder aufzurüsten, damit sie entweder über Internet oder über Mobilfunk funktionieren. Oder man muss sie ganz ersetzen.
Alarmanlagen Auch bei diesen Systemen ist eine Funktion am digitalen Netz nicht mehr garantiert. Es könnten auch analoge Ports vom Com-Server oder Internetbox angeschlossen werden. Auf jeden Fall müsste eine Notstromversorgung für den Fall eines Stromausfalls nachgerüstet werden. Wichtig: Priorität und Zuverlässigkeit müssten vorher abgeklärt werden.
Lifte Notruf Diese Telefongeräte müssen umgerüstet werden. Eine Mobilfunklösung und Internetanschluss parallel. Notstromversorgung für den Fall eines Stromausfalls. Leitungsgebundene Lösungen sind in Entwicklung.